AKTION

Rettet die Rockläden!

Es ist eine ungewisse Zeit. Neben vielen anderen Zweigen leidet auch die Livemusik- und Kneipenszene unter den aktuellen Beschränkungen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie. Wir müssen auf`s Bier mit unseren Kumpels in der Eckkneipe, den Singer-/Songwritern im Pub und das Clubkonzert in der Lieblingslocation verzichten. Doch die Betreiber trifft diese Ausnahmesituation natürlich besonders hart: Mit einem Schlag fallen alle Gäste und die Einnahmen weg, sie bleiben auf den Vorräten sitzen und bangen um ihre Existenz! 

Wir von RADIO BOB! wollen helfen und rufen auf: RETTET DIE ROCKLÄDEN! Die Konzertlocations, Bars und Kneipen gehören zur Musikszene - hier könnt Ihr sie gemeinsam mit uns unterstützen! 

"Rettet die Berliner Clubs" von Alex Molter

Durch die Corona-Krise befindet sich die Veranstaltungsbranche und vor allem die Berliner Clubszene in einer existenzbedrohenden Lage. Der Künstler Alex Molter, der selbst unter der aktuellen Lage zu leiden hat, möchte einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der Berliner Veranstaltungsorte leisten. Der Künstler hat unter seinem Label ROXXTA in Handarbeit Kunstwerke in Gitarrenform- und größe angefertigt, die jeweils noch mit einem Bandlogo und dem Berliner Bären versehen sind. Die Kunstwerke werden zusätzlich von den Künstlern (Beatsteaks, The BossHoss, Knorkator uvm.) unterzeichnet, was sie zu einem absoluten Unikat macht. Über eine Auktion sollen die Gitarren-Kunstwerke dann versteigert und an eine Höchstbietende oder einen Höchstbietenden übergeben werden. Der Erlös geht in voller Höhe an Veranstaltungsorte und Clubs in Berlin. 

Sobald die Auktionen beginnen, werden wir Euch hier darüber informieren - damit Ihr fleißig mitspenden und die Berliner Clubszene unterstützen könnt! 

Hessen

Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V.

Der Schlachthof Wiesbaden ist seit 1994 am Start und seitdem eine Instanz, wenn es um hessische Rockkonzerte geht. Ob im Schlachthof selbst, im kleinen Kesselhaus nebenan oder auch unter freiem Himmel, hier finden alle Bandgrößen ein Live-Zuhause und das oftmals präsentiert von RADIO BOB!.

>>> Spendenziel erreicht

Batschkapp in Frankfurt

Die Batschkapp in Frankfurt ist nicht nur das Leben und die Existenz aller Beteiligten, die Location ist ein wichtiger Bestandteil der hessischen Kulturszene geworden - schon fast ein Stück Musikgeschichte.
Seit inzwischen 6 Wochen steht die Batschkapp und der kleinere Club nachtleben durch die Corona-Verbote leer. Ein Verbot der Veranstaltungen bis Ende August bedeutet nicht, dass nun für September fest geplant werden kann. Leider sind durch die Corona-Krise nicht nur die Veranstaltungen betroffen, sondern dazu findet noch eine erkennbare 100%ige Hemmung im Ticketverkauf statt. Im Moment ist das Batschkapp-Team einerseits damit beschäftigt, Konzerte zu verschieben und andererseits, die monatlichen Fixkosten irgendwie zu stemmen. Ihr wollt helfen? Dann schaut im neuen BATSCHKAPP SUPPORTER SHOP vorbei! 

>>> Hier kommt Ihr zum Supporter-Shop & könnt die Batschkapp in Frankfurt unterstützen

Steinbruchtheater in Darmstadt

Das Steinbruchtheater in Darmstadt ist spätestens seit seiner Neueröffnung 2015 wie ein zweites Wohnzimmer der Rockfans und gleichzeitig eine der familiärsten Discos Hessens, bei der es vor allem Rockmusik gibt.

>>> Spendenziel erreicht

Elfer Club in Frankfurt

Der Elfer in Frankfurt ist neben seinen legendären Partys auch eine der besten Anlaufstellen für Newcomerbands aus dem hessischen Raum und selbst schon längst zu einer Legende geworden. Laut eigener Aussage haben sie immer versucht den Preis für alles niedrig zu halten, damit jeder noch das nötige Kleingeld für ein Bier und ein Döner nach dem Konzert hat. Damit das so bleibt, braucht der Elfer jetzt Unterstützung.

>>> Hier geht's zu GoFundMe-Page des Elfer Club

The Cave in Frankfurt

Das Cave, nahe der Konstablerwache in Frankfurt, ist bereits seit über 20 Jahren eine feste Größe im Frankfurter Nachtleben, vor allem wenn es um Rockmusik geht. Wer also weiterhin zu guter Musik tanzen möchte, kann dem Cave in dieser schweren Zeit mit einer kleinen Spende helfen.

>>> Hier geht's zur GoFundMe-Aktion "Save the Cave"

Das Schanz in Mühlheim am Main

Das SCHANZ in Mühlheim besteht seit 22 Jahren und kann auf mehr als 2500 Veranstaltungen zurückblicken - alles ehrenamtlich von einem Verein gestemmt!
In dieser Krise ist sich das Schanz sich seiner Verantwortung bewusst und hat die Location geschlossen. Durch das Ausfallen aller Veranstaltungen, die fehlenden Einnahmen und die laufenden Fixkosten ist auch dieser Rockladen auf die Unterstützung seiner Freunde und Besucher angewiesen. Mit Eurem Beitrag helft ihr eine Stätte zu erhalten, die sich seit 22 Jahren die Förderung lokaler Kunst, lokalen Ehrenamts und lokaler Musik auf die Fahne geschrieben hat!

>>> Hier geht's zur StartNext-Kampagne vom Schanz

Ponyhof in Frankfurt

Der Ponyhof in der Klappergasse ist eine kleine gemütliche Location mitten in Alt-Sachsenhausen. Während nebenan Schlager die Musiklandschaft bestimmt, benimmt sich der Ponyhof wie das berühmte gallische Dorf und versucht mit Singer-Songwritern und Indie-Musik, aber auch Theateraufführungen eine Alternative darzustellen. Am Wochenende finden hauptsächlich Partys statt, die genauso bunt gemischt wie die Konzerte sind!

>>> Hier geht's zu GoFundMe-Page vom Ponyhof

LIVE MUSIC HALL Weiher in Mörlenbach

Die "Hall" im schönen Weiher - unscheinbar von außen, dafür richtig Alarm von innen! Mit dem urigen Pub und der schönen Veranstaltungshalle im hinteren Bereich können, ist für jeden Gast etwas dabei. Seit nun knapp 11 Jahren hält die Live Music Hall in einem kleinen Dorf im Odenwald die rockende Fahne hoch und das soll auch so bleiben. Die laufenden (Grund-)kosten müssen auch ohne Gäste und Veranstaltungen gezahlt werden & dabei können alle helfen!

>>> Helft über GoFundMe oder eine direkte Spende

Speak Easy in Frankfurt

Das Speak Easy wurde bereits 1987 eröffnet und bietet seither eine ultimative Kneipe und Bar für jeden Metaller und Underground-Anhänger. Mit einer ständig erweiterten Auswahl an Spirituosen und einem angenehmen Ambiente sowie bester Untermahlung durch Hardrock, Metal, Thrash, Core und Untergrund! Abwechslungsreiche Specials, themenbezogene Donnerstage und musikalische Unterhaltung durch DJs runden das Konzept ab.

>>> Hier könnt Ihr über GoFundMe helfen

Franzis in Wetzlar

Das Franzis ist DER Live-Club in Mittelhessen! Als Veranstaltungsort des Fördervereins Kulturzentrum Wetzlar e.V. bietet er regelmäßig Veranstaltungen aus allen künstlerischen Bereichen an. Die Solidaritätstickets kommen den Franzis-Mitarbeitern an Theke, Kasse und für Reinigung und Technik zugute, deren Arbeit bei Veranstaltungen auf Stunden- bzw. Minijobbasis abgerechnet wird.

>>> Hier könnt Ihr Soli-Tickets für das Franzis erwerben

Kulturzentrum Kreuz

Das Kulturzentrum Kreuz e.V. ist seit über 40 Jahren ein wichtiger Teil der Kultur Fuldas und über die Stadtgrenzen hinaus. Seit 1983 organisiert und gestaltet es die verschiedensten Kulturangebote. Zweck des Vereins ist, die Förderung von Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur, des Umweltschutzes und der Jugendhilfe aller Mitbürger*innen. Der Wegfall von 300 kulturellen Veranstaltungen im Jahr in Fulda und der Stadtregion wäre ein schwerer Schlag für die Vielfalt der Gesellschaft und für die kulturelle Zukunftsfähigkeit der Stadt. Mit Euren Spenden sollen Teile der laufenden Kosten gedeckt und das Kreuz so präpariert werden, dass - sobald Veranstaltungen wieder zulässig sind - unter den notwendigen Voraussetzungen weiter ein tolles, vielfältiges Kulturprogramm für Fulda und die Region angeboten werden kann.

>>> Hier könnt Ihr das KUZ Kreuz unterstützen

Musiktheater Rex in Bensheim

Seit 21 Jahren gibt es das Musiktheater REX bereits und gemeinsam mit ihren treuen Gästen hat es schon viele Krisen gemeistert. Mit der Kampagne "Rettet das REX" versucht das Team, auch diese Krise zu überstehen. Es wird bereits fleißig an Ersatzterminen für die verschobenen Veranstaltungen gearbeitet und das Team hofft sehr, Bald wieder die Türen für Euch öffnen zu können.

>>> Zur gofundme-Seite

Nordrhein-Westfalen

Tsunami Club in Köln

Jeden Freitag und Samstag gibt es im Tsunami Club mitten in Köln regelmäßig stattfindende Indie, Rock, Post-Punk, Britpop, 80er und 90er Parties. Das Beste sind aber die Konzerte am Wochenende, bei denen Bands aus der ganzen Welt anreisen, um den Tsunami Club komplett zum Beben zu bringen und einen unvergesslichen Abend zu garantieren. Da gerade aber alle Clubs eine schwere Zeit durchleben, hat das Tsunami eine große Spendenseite für alle Kölner Clubs ins Leben gerufen, die ebenfalls Unterstützung benötigen.

>>> Hier geht's zum Spendenaufruf der Kölner Clubs, Bars & Kneipen

Blue Shell in Köln

Das Blue Shell in Köln ist ein beliebter Anlaufpunkt für Musiker und Künstler aller Art und Größe. Sowohl kleine Newcomerbands haben hier schon ihre Bühnenpremiere gefeiert, aber auch international bekannte Rockbands wie die Black Crows oder Blur sorgten hier schon für heiße Nächte. Damit das so bleibt, ist das Blue Shell jetzt Teil der Tsunami Spendenaktion.

>>> Hier geht's zum Spendenaufruf der Kölner Clubs, Bars & Kneipen

 

Sonic Ballroom in Köln

Schon bei der Kurzbeschreibung des Sonic Ballrooms direkt in Köln Ehrenfeld sollten hier viele mit den Ohren schlackern: Live Club + Punk-Rock’n’Roll Bar - und damit ist auch schon das Meiste gesagt. Die Mischung aus Kneipe und Club wird im Sommer durch einen Biergarten erweitert und zu jeder Jahreszeit mit ordentlicher Musik und Konzerten zu einem zweiten Zuhause der Kölner Rockfans. Und wer sich jetzt schon auf das erste Bier nach der langersehnten Öffnung freut, kann sich schon mal einen passenden Getränkegutschein sichern.

>>> Hier könnt Ihr ein Spenden-Ticket kaufen

Projekt 42 in Mönchengladbach

Das Projekt42 in Mönchengladbach bietet seit 2000 einen Platz für alle Konzerte und Partys, die man sich nur vorstellen kann. Da sie aktuell wie alle alle anderen Läden geschlossen sind, kann man sich zu Unterstützung eine Tickets für verschiedene Geisterveranstaltungen kaufen. Darüber hinaus gibt es aber auch Streams auf Twitch, bei denen man gemütlich von zu Hause guter Livemusik lauschen kann.

>>> Hier könnt Ihr verschiedene Soli-Tickets für das Prjoekt 42 kaufen

Helvete in Oberhausen

Das Helvete hält in Oberhausen seit 2007 etwas ganz Besonderes für die Besucher bereit: auf 2,5 Floors gibt es hier nämlich ausschließlich Rock, Heavy Metal und alles, was das Kuttenherz begehrt. Hier kann man zur Livemusik vor der Bühne abgehen, ein gemütliches Bier im Pub trinken oder im Club zur passenden Musik headbangen, zusammengefasst: Du kommt aus Oberhausen und stehst auf Rock und Metal? Dann ab ins Helvete!

>>> Zur StartNext-Page vom Helvete

Shadow in Leverkusen

Wer auf Gothic, Metal oder generell auf Düsteres steht und aus NRW kommt, wird früher oder später garantiert im Shadow landen. Seit circa 20 Jahren existiert der Club mitten in Leverkusen nun schon und hatte bereits letztes Jahr mit einem schweren Brand zu kämpfen. Damit die Heimat für Konzerte und Partys der schwarzen Sorte nicht erneut kämpfen muss, kann man schon jetzt Gutscheine erwerben und sich und dem Shadow somit die nächste Party sichern!

>>> Hier könnt Ihr Verzehrgutscheine erwerben oder etwas über PayPal spenden

Rockschicht in Viersen

Die Rockschicht in Viersen gibt es gerade mal seit 2013 und ist quasi der Nachfolger des zuvor dort befindlichen “Rockschuppens”.  Obwohl der Club noch so jung ist, gehört er mittlerweile zu den angesehensten Rocklocations in NRW und bietet immer wieder einen Platz für Rockkonzerte aller Art - egal ob jung oder alt, alteingesessen oder Newcomer: hier findet jeder seinen Platz. Darüber hinaus ist natürlich die monatliche, sogenannte “Dorfdisco” eine der bekanntesten und besten Partys in der Region. Damit das weiterhin so bleibt, ist die Rockschicht Teil von Be My Quarantine, wo man gegen eine kleine Spende für seinen Club cooles Merchandise bekommt.

>>> Über "Be My Quarantine" für das Rockschicht in Viersen spenden

Hafenschänke subrosa in Dortmund

Die Hafenschänke Subrosa in Dortmund ist quasi der Prototyp einer abgerockten Musikkneipe. Gute Musik, gutes Bier und eine gute Stimmung kann man hier immer erwarten. An richtig guten Abenden gibt das Subrosa dann auch noch die Bühne frei für kleine, aber feine Newcomer Bands und feiert mit ihnen in der ebenso kleinen Location schweißtreibende Konzerte. Damit Newcomer weiterhin auf dieser Bühne spielen könne, braucht die Hafenschänke jetzt eure Unterstützung.

>>> Kauft jetzt schon Tickets für die "DIE GROSSE BENEFIZPUNKGALA" 

Pitchers in Düsseldorf

Im Pitcher in Düsseldorf trifft sich, wer an einer Mainstream Kneipe nicht interessiert ist! Musiker, Szenegänger und Freunde schnörkelloser Unterhaltung und geradliniger Sounds finden sich hier in entspannter Atmosphäre wieder, um zu flippern, zu kickern oder zu feiern, was das Zeug hält. Bei Partys, Konzerten und unterschiedlichen Veranstaltungen wird für das nötige akustische Fundament gesorgt, um den Alltag vor der Tür zu lassen.

>>> Das Pitchers verkauft Merch und Gutscheine - beides könnt Ihr hier erwerben

Das Greif in Lünen

Das Greif ist das etwas andere Lokal! Auf der einen Seite ist es ein Restaurant, auf der anderen Seite eine Kneipe, doch irgendwie auch ein bisschen Bar und Music Hall - ein Rock'n'Roll Gasthof!
Zum Trinken findet Ihr eine Auswahl verschiedener (Craft-)Biere, Weine, Cocktails, Spirituosen, sowie ein reichhaltiges Angebot von über 70 verschiedenen Whisk(e)ys und über 30 Rum-, Vodka- und Gin-Sorten. FÜr den Hunger bietet das Greif von herzhaften Flammkuchen, über verschiedene Burger und knackigen Salaten bis hin zu Steaks, Schnitzel, Spare Ribs, Chicken Wings und jetzt auch feiner regionaler Küche führt. 

>>> Hier könnt Ihr über die GoFundMe-Page etwas für das Greif-Team spenden

Groove Bar in Köln

Seit inzwischen 33 Jahren gibt es im Kölner Vorort Porz die Groove Bar - weit abseits der Partymeilen. In dieser Zeit hat die Groove Bar schon so manchen Sturm überstanden und ist wohl zu einer Institution gereift. Doch mit Covid-19 sieht sich der Musikclub eher einem Orkan ausgesetzt - um diesen zu überstehen, sind sie auf eure Hilfe angewiesen.
Alleine in der Konzertsaison von März bis Mitte Mai war ein pralles Veranstaltungsprogramm mit so vielen Highlights wie noch nie geplant. Die Plakate waren bereits gedruckt, Zeitungsanzeigen geschaltet, die Verträge unterschrieben und die Bands motiviert – da reichen auch die Hilfen vom Staat nicht mehr aus.

>>> Hier könnt Ihr die Groove Bar über GoFundMe unterstützen

Schleswig-Holstein

Nah Bar in Nahe

Die Nah-Bar gibt es gerade mal seit 5 Jahren und trotzdem hat sie mittlerweile schon einen absoluten Kultstatus erlangt. Egal ob Live Musik, Billard, Kicker, Sportübertragungen oder auch Karaoke - hier gibt es einfach alles. Und das beste daran: es gibt neben kühlen Getränken auch Pizza! Doch leider wurde auch das neuste Hygienekonzept abgelehnt, wodurch die Bar noch immer geschlossen bleiben muss. Damit es aber ganz bald wieder weitergehen kann, kann man im Shop ein passendes Shirt oder auch einen Mundschutz kaufen und unterstützt so den Laden.

>>> Hier geht es zum Shop

Riders Cafe in Lübeck

Seit 1985 ist das Riders Café ein Teil der Lübecker Kulturszene. Durch die lange Tradition des Music Clubs und die bewusste Wahl verschiedenster Musikstile, entwickelte sich im Riders Café eine Clubkultur, die generationsübergreifend begeistert. Mit einem Bier in der Hand kann man hier an der Bar stehen und internationalen Rockacts lauschen oder im Moshpit mittanzen.

>>> Zum Twitch-Livestream mit Spendeaktion

Volksbad in Flensburg

Das 1901 erbaute Badehaus diente mehrere Jahrzehnte vor allem der Körperhygiene. Nach seinem Umbau und einer grundlegenden Sanierung könnte man dem Volksbad nun fast unterstellen, einen Gegenteiligen Zweck zu erfüllen, denn hier finden nicht selten schweißtreibende Rockkonzerte statt, nach denen man definitiv erstmal duschen muss. Am besten mit Bier. Aber auch abseits davon gibt es hier allerlei Veranstaltungen und Events.

>>> Hier findet Ihr Infos zur Spende

Café Coma in Bad Segeberg

Seit nun mehr als über 30 Jahren gehört das Café Coma als Musik Club/Kneipe zur Kultur von Bad Segeberg! Hier erlebt Ihr eine vom Aussterben bedrohte Kneipenkultur mit Billard, Kicker und immer wieder Livemusik. Der jetzige Kneipenwirt übernahm als jüngster Wirt Schleswig-Holsteins das legendäre Café Coma von seiner Großtante und kämpft in diesem schwierigen Zeiten um den Erhalt seiner Kneipeninstitution. 

>>> Hier könnt Ihr das Café Coma über GoFundMe unterstützen

Baden-Württemberg

7er Club Mannheim

Seit 2001 hat sich der 7er-Club in Mannheim zu einem feinen und kleinen Rock-Club in der Metropolregion Rhein-Neckar entwickelt, der sich mittlerweile in ganz Europa bei Bands, Musikern und Veranstaltern einen Namen gemacht hat. Durch die aktuelle Corona-Pandemie steht das Familienunternehmen nun jedoch vor dem Aus und bitte Euch um Mithilfe: Jede noch so kleine Spende hilft - und sollten ein gespendeten Betrag nicht zur Rettung benötigt werden, wird er für ähnliche Projekte zur Rettung kleinerer Rockclubs verwendet - eine rundum gute Sache also.

>>> Der 7er Club hat eine GoFundMe-Page eingerichtet, nimmt Spenden aber auch per PayPal oder Überweisung an

Die Stadtmitte in Karlsruhe

Die Stadtmitte ist ein Ort, der von den Menschen lebt, die ihn ausmachen. Das Credo war und wird immer sein: Come as you are – egal ob die Hose kurz ist oder das Hemd kurze Ärmel hat. Dieser derzeit leider sehr leere Ort ist bemüht, dass er sich hoffentlich bald wieder füllt und jene Facetten bewahrt, welche Euch und „Die  Stadtmitte“ einzigartig machen. Um das Team dabei zu unterstützen, könnt ihr auf ihrer GoFundMe-Seite vorbeischauen oder einfach über PayPal eine Spende rüberschicken.

>>> Hier geht's zur Gofundme-Page

Fabrik Musicclub in Bruchsal

Der Musicclub Fabrik versorgt seine Gäste bereits seit 40 Jahren auf zwei Floors mit Musik, lädt in den Biergarten oder zu Konzerten ein. Damit noch einige Jahre folgen können, bittet der Club seine Fans und Gäste um Spenden via PayPal. Ihr könnt aber auch Euren Wunschbetrag einfach mit dem Betreff "Spende" auf das angegebene Konto überweisen. Jeder Spender kann außerdem seine E-Mail-Adresse hinterlassen und wir zu gegebener Zeit zur “After-Corona-Party” eingeladen - dort kann dann endlich wieder ordentlich gefeiert werden.

>>> Hier könnt Ihr über PayPal spenden oder tätigt eine Überweisung 

Nachtwerk Musikclub in Karlsruhe

Das Nachtwerk befindet sich in einem Gewölbekeller, der schon Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde. Allein dadurch versprüht er eine ganz besondere Atmosphäre. Der Keller wurde liebevoll und mit viel Aufwand für die Gastronomie und den Discobetrieb umgebaut. Für den Erhalt dieser tollen Location hat das Nachtwerk jetzt ein Spendenkonto eingerichtet, auf das Ihr via PayPal oder Überweisung aushelfen könnt.

>>> Hier könnt Ihr über PayPal spenden

Discothek Schützenhaus in Lichtenau

Das Schützenhaus ist die Rockdisco in Lichtenau und damit das auch so bleibt, könnt Ihr Euren Teil dazu beitragen: Das Schützenhaus bietet Gutscheine an, die nach der Corona-Krise eingelöst werden können. Ihr könnt sie einfach telefonisch bestellen und Euch direkt auf die kommende Partynacht freuen - denn die wird es dann garantiert in sich haben!

>>> Hier könnt Ihr telefonisch Gutscheine bestellen

Unverschämt in Karlsruhe

Seit über 30 Jahren rockt das UNVERSCHÄMT das Karlsruher Nachtleben. Viele Szeneclubs sind gekommen und wieder gegangen, einige Trends wurden er- /überlebt und auch nach dieser Zeit hat das Unverschämt einen immens hohen Stellenwert im Nachtleben der Region. Weit über die Stadtgrenzen hinaus wurde das Unverschämt bekannt durch seinen rockigen Sound. Deshalb ist für alle Freunde des deftigen Gitarrensounds das Unverschämt – kurz UV – die Anlaufstelle Nummer Eins.

>>> Hier könnt kommt Ihr zur GoFundMe-Page vom Unverschämt und hier könnt Ihr über PayPal spenden

Come Inn in Rennchen

Das Come Inn in Rennchen wurde am 7. März dieses Jahres eröffnet. Nach einer gelungenen Opening-Party und nur 10 super Tagen mit netten Gästen musste der Rockladen aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen werden. Im Vorfeld wurde viel Schweiß, Geld und Mühe in die Verwirklichung des Rockladen-Traumes gesteckt. Um jetzt zumindest ein bisschen Geld in die Kasse des Come Inn zu spülen, wurde ein Spendenkonto eingerichtet. 

>>> Hier könnt Ihr das Come Inn unterstützen

Rockcafé in Altdorf

Das Rockcafé Altdorf öffnet bereits seit vielen Jahren seine Türen, um Menschen zu verbinden und gemeinsam eine gute Zeit erleben zu lassen. Aus anfänglich zwei kleinen Boxen und einem Powermixer hat sich das Rockcafé Altdorf zu einer beliebten und professionellen Location für Live-Acts und Publikum entwickelt. Die Kulturschmiede Südbaden e.V. ist Feuer und Flamme, diese traditionsreiche Kultstätte weiterführen und erweitern zu dürfen. Das Rockcafé Altdorf wird zukünftig nicht nur Musikern eine Bühne bieten, sondern allen Kunstschaffenden und Kunstinteressierten eine Plattform für den gemeinsamen Austausch. Kunst und Kultur ist vielfältig und bunt – genau das soll unser Angebot auch sein. Begegnungsstätte für Alt und Jung, Künstler aller Art, ein Wohnzimmer 2.0 - das ist das Rockcafé Altdorf.

>>> Hier könnt Ihr das Rockcafé Altdorf  auf StartNext unterstützen

Bayern

Colos-Saal in Aschaffenburg

Der Live-Club in der Fußgängerzone Aschaffenburgs ist für viele Konzert- und Kulturliebhaber aus der Region zur musikalischen Heimat geworden. 2013 wurde er im Rahmen der Musikmesse Frankfurt sogar als “Club des Jahres” ausgezeichnet. Nun hat der Colos-Saal eine GoFundMe-Kampagne gestartet, um die laufenden Kosten decken zu können und seine Mitarbeiter fair bezahlen zu können. Parallel kann auch einfach über PayPal gespendet werden.

>>> Hier kommt Ihr zu Gofundme-Page

 

Rockclub Nordbayern in Vielitz /Bayern

Der Rockclub Nordbayern veranstaltet seit einem Jahr Konzerte im Bavaria Heim in Selb. Aufgrund der Corona-Krise können auch dort keine Konzerte mehr stattfinden, bereits gebuchten Bands musste wieder abgesagt werden. Um zumindest das Booking von überregionalen Bands im nächsten Jahr angehen zu können, ist jetzt Eure Unterstützung gefragt: Mit einer Spende könnt Ihr die künftigen Veranstaltungen absichern und dazu beitragen, dass man im schönen Hochfranken auch weiterhin namhafte Bands zu sehen bekommt. Pro 10€ Spende gibt es außerdem einen Getränkegutschein für die Zeit nach Corona dazu - wenn sich das mal nicht lohnt!

>>> Hier kommt Ihr zu Gofundme-Page

Stattbahnhof in Schweinfurt

Ursprünglich hat der Stattbahnhof tatsächlich als Bahnhof fungiert, 1997 wurde er dann zum Kulturzentrum umfunktioniert und ist mittlerweile aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken… Um die Corona-Krise zu überstehen, hat das Team nun einen Online-Shop auf die Beine gestellt: Dort wollte der Stattbahnhof eigentlich nur eigene Merch-Artikel anbieten, allerdings haben viele Bands davon Wind bekommen und direkt eigene Sachen gespendet, die ab sofort im Stattbahnhof-Shop verfügbar sind.

>>> Hier geht's zum Online-Shop des Stattbahnhofs

Zauberberg in Passau

Das Zauberberg in Passau fungiert seit seiner Gründung 2017 nicht nur als Live-Club, sondern auch Musikerszene-Netzwerk und bietet damit Bands, Initiativen und Vereinen aus Niederbayern eine wichtige Plattform. Um über die Coronakrise hinwegzukommen, hat das Team nun ein Spendenkonto und einen Onlineshop eingerichtet, wo ihr den Club unterstützen könnt. Außerdem bittet er Euch darum, vorhandene Tickets erstmal nicht zurückzugeben, denn auch das hilft den Clubs und Veranstaltungsstätten zur Zeit viel.

>>> Hier könnt Ihr spenden

Sam's Hard'n Heavy in Aschaffenburg

Bei Sam's Hard'n Heavy in Aschaffenburg ist der Name Programm! Hier gibt es nicht nur immer ein kühles Bier, sondern dabei auch immer besten Metal! Leider leidet aber auch eine Kultbar wie Sam's Hard'n Heavy unter der aktuellen Lage und erfreut sich deshalb über Spenden.

>>> Hier könnt Ihr Sam's über GoFundMe helfen

Nerodrom in München

Das Nerodom in München ist ein Club, der sich vor allem der schwarzen Szene widmet, aber auch Alternative, Rock, Metal und mehr bedient. Der Club befindet sich zentral, nähe der Theresienwiese, in einem liebevoll umgestalteten Kellergewölbe. Mit den regelmäßigen Veranstaltungen, wie der traditionellen Dark Night, der beliebten Mittelaltertanznacht, der düster-romantischen Vampire Night, der rockigen Nacht Schicht oder der Fetischparty Blacksmith's Dungeon, bietet das Nerodrom für jedes schwarze Herz die richtige Musik und das passende Ambiente.
Seit über 17 Jahren ist das Nerodrom eine feste Institution der Münchner Clubszene und soll auch weiter erhalten bleiben! 

>>> Hier kommt Ihr zur PayPal-Seite des Nerodrom

Berlin

SO36 in Berlin

Im SO36 arbeitet eine kreative Kulturszene, das Team des SO36 ist so vielfältig wie seine Veranstaltungen. Menschen aus verschiedenen Bereichen und mit unterschiedlichen Hintergründen haben den Versuch gestartet, Brücken zu bauen und gemeinsam ein Projekt zu gestalten. Die Halle in der Oranienstrasse ist aus dem Berliner Nachtleben als Publikumsmagnet und Impulsgeber nicht mehr wegzudenken und dient als wichtiger Unterstützer der Berliner Musikszene. Doch damit ihr diesen auch in Zukunft nicht missen müsst, ist jetzt Eure Hilfe gefragt: Über PayPal oder das angegebene Spendenkonto könnt ihr aktiv mithelfen, das Sub Opus 36 zu retten und über die schwere Krise hinwegzutragen.

>>> Zur Spendenseite vom SO36

Nuke Club in Berlin

Der Nuke Club Berlin hält sich allgemein an die rockige Schiene, versucht sich aber an einem Spagat zwischen Szene und Mainstream, den sie für alle angenehm und erfolgreich gestalten wollen. Neben all der Abwechslung gibt es aber auch einige Abende, die sich nur an die Szene richten. Um dieses Konzept aufrecht zu erhaltet, bitte der Nuke Club um Eure Mithilfe - über den PayPal-Link könnt Ihr direkt dorthin spenden, wo es Euch direkt nach der Krise wieder hinziehen wird!

>>> Hier über PayPal spenden

"United We Stream" der Berliner Clubcommission

Auch in Berlin haben sich die Clubs zusammen getan, denn die Clubkultur der Hauptstadt steht vor der größten Herausforderung ihrer Geschichte. Aktuell sind mehr als 9.000 Mitarbeiter*innen sowie zehntausende Kunstschaffende schlagartig ohne Beschäftigung und die vielen für Berlin identitätsstiftenden Orte stehen vor dem Ruin. Um gemeinsam etwas dagegen zu unternehmen, bringt Euch UnitedWeStream in Zusammenarbeit mit ARTE Concert Live-Übertragungen von DJ-Sets, Live-Musik und Performances sowie Gesprächsrunden, Vorträge und Filme rund um clubkulturelle Themen in das heimische Wohnzimmer. Als Fördermitglied oder mit dem Kauf von Solidarity-Merch kannst du die Berliner Clubszene am Leben halten und ihre Zukunft sichern.

>>> Alle Infos zur Sammelspende und den Streams

Bremen

Mix-It Blumenthal in Bremen

Auch die gemütliche Traditionskneipe Mix-It in Bremen Blumenthal ist von der Corona-Krise betroffen. Das Mix-It ist eine herzliche Kneipe, die Stammgäste fast eine Familie, Freundschaften sind entstanden, eine eigene Dartmanschafft gibt es auch. 
Neben dem gemütlichen Beisammensein werden im Mix-It seit Oktober 2019 auch härtere Klänge für Fans gepflegter Metal Musik angeschlagen. Die "Goes Heavy Nächte" sind dort eingezogen und bieten einmal im Monat Zuflucht unter anderem für die Metalgemeinde aus Bremen Nord, die sonst  keine Anlaufstelle im Norden hat.

>>> Hier kommt Ihr zur GoFundMe-Kampagne für das Mix-It

Mecklenburg-Vorpommern

Kulturwerk Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern hat sich das Landesnetzwerk für Clubs und Livespielstätten (kurz: Kulutwerk MV) dazu entschieden, ein gemeinsames Spendenkonto und Crowdfunding für sämtliche Clubs ins Leben zu rufen. Mit dabei sind bei den insgesamt 20 Locations unter anderem der Kulturkombinat Bunker, Helgas Stadtpalast und die alte Zuckerfabrik. Wer also aus Meck-Pom kommt und gern die gesamte Clubszene unterstützen will, kann das hier mit ein paar klicks machen.

>>> Hier geht's zu betterplace-Kampagne für die Clubs- und Livespielstätten in MV

Niedersachsen

Klaue in Braunschweig

Mitten in Braunschweig hält die Klaue allen Fans von  Hardcore, Punk und Metal die Türen offen und ein kühles Bier bereit. Die kleine Kaschemme ist schon längst für ihre exquisite und gnadenlose Musikauswahl bekannt und ist für viele Metalfans wie ein zweites Wohnzimmer geworden. Weil die Klaue neben den kleinen, heimischen Konzerten nach noch mehr Livemusik dürstet, gibt es seit ein paar Jahren bereits das Klaue Fest - ein kleines, aber feines Hardcore Festival in Braunschweig, das unte den diesjährigen Umständen leider nicht stattfinden konnte. Damit es nächstes Jahr umso mehr abgeht, kann man jetzt für seine Lieblingsbar spenden.

>>> Ihr könnt ganz einfach einen Gutschein bestellen: Email mit dem Betreff "klaue gutschein" an klauebar@gmail.com

Café Riptide in Braunschweig

Das Riptide ist nicht nur ein kleines Café in Braunschweig und auch nicht nur irgendein Plattenladen - es ist beides! Da die Suche nach der einen Platte manchmal ganz schön anstrengend sein kann, kann man hier nicht nur auf die Suche gehen, sondern sich von dieser auch gleich mal eine Pause nehmen und sich bei einem veganen Kuchen und Kaffee kurz entspannen oder gleich einem kleinen Konzert in Wohnzimmeratmosphäre lauschen. Nicht umsonst wählte das Rolling Stone Magazin das Riptide zum drittbesten Plattenladen Deutschlands. Damit dieses einzigartige Musik Café weiterhin existieren kann, brauchen sie jetzt Hilfe in Form von Spenden über Crowdfunding oder einer einfachen Überweisung.

>>> Hier geht's zur Seite der Aktion #savetheriptide

Bastardclub in Osnabrück

Zum Bastard Club in Osnabrück muss man eigentlich nicht mehr viel erklären. Seit 2007 mischt er die musikalische Underground Szene auf und gehört mittlerweile zu den etabliertesten Konzertlocations Niedersachsens. Aufgetreten sind hier unter anderem schon: Heaven Shall Burn, Volbeat, Eskimo Callboy … Die Liste scheint schier endlos zu sein. Der Bastard Club bleibt aber auch seinen Underground Wurzeln treu und bietet Nachwuchstalenten im Rahmen des SPH Bandcontests eine Bühne. Mit einem Crowdfunding sammelt der B.C. jetzt Spenden, um diese Vielfältige Bühne weiterhin am Leben zu erhalten.

>>> Hier könnt Ihr über die GoFundMe-Page für den Bastard Club spenden

Whisky's on Osnabrück

Seit Januar 2017 wird das Whisky's von Carolin und Alexander “Schnalli” Schröder geführt. Vier leckere Fassbiersorten und über 70 Whisk(e)y-, Gin- & Rum-Sorten gehören in das feste Sortiment. Neben zwei Biergärten gibt es am Wochenende Mottoabende und diverse DJs bringen die Kneipe regelmäßig zum Kochen.
Der Spendenaufruf dient dazu, die Pacht, Nebenkosten, Versicherung wie auch die Gelder der Arbeitskräfte zu stemmen.

>>> Hier kommt Ihr zur GoFundMe-Page des Whisky's

Rheinland-Palz

Alexander the Great in Mainz

Das Rettungsgeld hat das legendäre Alexander the Great ein paar Wochen über Wasser gehalten. Den Rest haben die Besitzer mit ihrem Erspartem bestritten, was mittlerweile leider auch aufgebraucht ist. Nun gibt es keine Unterstützung mehr, weil Clubs ja mit Auflagen theoretisch wieder öffnen könnten. Praktisch passen aber mit den Auflagen so wenige Gäste ins Alexander the Great, dass es unrealistisch ist, kostendeckend zu arbeiten. Um die laufenden Kosten wie Pacht und Nebenkosten wie z.B. Wasser und Müllabfuhr, Strom, Versicherungen, Reinigung und Wartungen, Notgehälter für das Team und Lohnnebenkosten zu decken, möchten wir Euch darum bitten uns unter die Arme zu greifen.
Wenn Ihr wollt, dass das ATG weiter bestehen kann, könnt Ihr eine monatliche Patenschaft in Höhe von 5€, 15€, 30€ oder eben das was ihr entbehren könnt, übernehmen. Ganz einfach per Paypal oder Bankverbindung.

>>> Hier könnt Ihr eine Patenschaft übernehmen

Irish House in Kaiserslautern

Das Irish House verbindet die Vorzüge eines Pubs mit denen einer ordentlichen Konzertstätte: Gute Drinks & super Musik. Damit das auch weiterhin so bleibt, könnt Ihr Euch jetzt schon mit Tickets versorgen, die euch Eintritt gewähren, sobald das Irish House wieder für Euch geöffnet haben darf. Karten gibt’s in Form von verschiedenen Gutscheinen bei Kunstgriff Tickets zu erwerben.

>>> Hier könnt Ihr Tickets im Wert von 10€, 15€, 20€ oder 30€ kaufen

ExHaus in Trier

Das Exhaus wurde in den 1960er Jahren von Musikern und anderen Kunstschaffenden besetzt und als Proberaum und Atelier benutzt. Mittlerweile hat es sich als Kultur- und Jugendzentrum etabliert und schon einiges mitmachen müssen. Um die Corona-Krise zu überstehen, hat das Exhaus ein Solikonzert auf die Beine gestellt. Es handelt sich dabei um eine Geistershow - sie wird nicht stattfinden und es gibt aktuell keine künstlerische Gegenleistung. Aber DU unterstützt hiermit DEINE Kulturlandschaft!

>>> Hier könnt Ihr ein Soliticket für die Aktion "See You Tomotrrow, Save Culture" kaufen

Sachsen

Darkflower in Leipzig

Seit 2000 ist es in Leipzig etwas düsterer geworden. Die gute Art von Düster natürlich, denn das Darkflower bietet seitdem in der Nähe des Bahnhofs regelmäßige Gothic, Metal, Punk und Alternative Veranstaltungen an. Schon kurze Zeit nach seiner Eröffnung etablierte sich das Darkflower somit in der schwarzen Szene Sachsens und ist dort heute gar nicht mehr wegzudenken. 2012 gab es dann den Umzug in eine größere Location nahe des Marktes mit zwei Floors für noch mehr Abwechslung und fettere Partys und Konzerte! Bei einem Crowdfunding hoffen sie jetzt auf dunkle Solidarität.

>>> Zur GoFundMe-Kampagne 

Conne Island in Leipzig

Das Conne Island kurz vor Leipzig ist ein Mekka für Musikfans und Musiker aller Art! Mit einem Konzertsaal sorgen die Betreiber dafür, dass nicht nur internationale Bands wie beispielsweise Royal Republic unvergessliche Abende feiern können, sondern sind als Jugendzentrum gleichzeitig mit einem Café und einem großen Freigelände für verschiedene sportliche Aktivitäten auch noch eine Anlaufstelle für Jugendliche und Musikfreunde. Zusammen mit anderen Leipzigern Clubs ist das Conne Island Teil des “United We Stream”, wo man nicht nur solidarisch spenden kann, sondern auch gleichzeitig einen musikalischen Livestream geliefert bekommt.

>>> Hier kommt Ihr zum Solitickets im Wert von 25€

Hellraiser in Leipzig

Bei dem Hellraiser in Leipzig ist der Name Programm. In dieser Konzertlocation werden regelmäßig die Pforten zur Unterwelt geöffnet, und Musiker der besten Sorte auf die Bühne geholt, um den Besucher einen unvergesslichen Abend voller Metal, Punk, Rock oder Gothic zu liefern, an den sie noch lang zurückdenken werden. Ein Spendenkonto oder eine Crowdfunding Kampagne gibt es zwar nicht, jedoch kann man das Hellraiser in diesen Zeiten mit dem Kauf von schicken Merch unterstützen, ein Gewinn für alle Seiten also!

>>> Hier könnt Ihr Hellraiser-Merch kaufen

Klubnetz Dresden

Wer aus Dresden kommt und seine Clubs aktuell unterstützen möchte, hat es erstaunlich einfach. 13 Dresdner Clubs (darunter unter anderem die Chemiefabrik, die Jazz Tonne oder auch das Kulturzentrum Scheune) haben sich einfach zusammengetan und gemeinsam ein Crowdfunding ins Leben gerufen, bei denen die Spenden gleichmäßig verteilt wird und man solidarisch zusammenhält. Für viele Beträge gibt es dafür sogar ein kleines Dankeschön in Form von Platten, Taschen und anderen Kleinigkeiten!

>>> Zur betterplace-Kampagne des Klubnetz Dresden

Kupfersaal in Leipzig

Das Publikum im Kupfersaal ist so vielfältig und facettenreich, wie die Kultur selbst: Vom Orchesterkonzert bis zum Poetry Slam, über Live Podcasts und Lesungen. Initiator der Spendenaktion ist der Kupfersaalfreunde e.V., der im Jahr 2019 gegründet wurde und ein Zusammenschluss aus Freunden und Förderern der Leipziger Kulturszene ist, insbesondere des Kupfersaals. Mit den Spenden sollen Veranstaltungsmacher, Bühnengeber, Künstler und Kulturschaffende unterstützt werden. Als Dankeschön soll im September eine Gala stattfinden.

>>> Hier könnt Ihr Kupfersaal e.V. über StartNext helfen

Thüringen

Rosenkeller e.V. in Jena

Den Rosenkeller Jena gibt es nun seit knapp 54 Jahren - und auch dort waren die Zeiten nie härter.
Die Corona-Situation führt zur Zeit dazu, dass das Überleben gefährdet ist. Zunehmend machen sich die kompletten Einbrüche im Veranstaltungs- und Gastronomiebereich bemerkbar. Eine Woche ohne Rose, das war für viele Studierende und Freunde des Klubs undenkbar. Lebensinhalt, zweite Familie und Ort, an dem man einfach mal die Sorgen vergessen konnte. Eins steht fest: Der Rosenkeller will seine BesucherInnen weiter mit tollen Konzertmomenten, Lesungen und Partys versorgen, bei dem auch noch das ein oder andere kühle Getränk die durstigen Kehlen herunter läuft. Doch um die laufenden Kosten während der Schließung zu decken und das Team weiter bezahlen zu können, braucht das Team Eure Unterstützung! 

>>> Zur Aktion

M-Pire in Jena

Das M-Pire in Jena ist für alle Nachtaktiven die perfekte Anlaufstelle! Egal ob Partys, Konzerte oder auch Charity Veranstaltungen, hier ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Doch das M-Pire benötigt genau wie andere Clubs gerade etwas Unterstützung, damit es nach dieser schweren Zeit wie gewohnt weitergehen kann. Bei einer Anlaufstelle für sämtliche Jena Clubs und Kneipen kann man sich nun ein Soli Ticket kaufen und somit das Jena Nachtleben unterstützen.

>>> Hier könnt Ihr das Klub-Soliticket erwerben

Arctic Monkeys mit I Bet You Look Good on the Dancefloor

Rockparty

Rockparty

hier bekommt Ihr Partylaune für zu Hause!


Es läuft:
Arctic Monkeys mit I Bet You Look Good on the Dancefloor

Auch Euer Rockladen braucht Unterstützung?

Ihr betreibt einen Rockladen oder seid Stammgast in einer Kneipe, Bar oder Konzertlocation, die Unterstützung verdient hätte? Ihr habt vielleicht sogar selbst eine Spenden- oder Merchaktion gestartet? Dann füllt jetzt das Formular aus und stellt uns Euren Rockladen und das Projekt vor!