Im Interview

Andi von den Toten Hosen

Die Toten Hosen 2017
Paul Ripke
Die Toten Hosen 2017

Denkt man Punk aus Deutschland, denkt man auch an Die Toten Hosen. 1982 wurden Die Toten Hosen in Düsseldorf gegründet und spätestens Ende der 80er und dem Hit „Hier kommt Alex“ kam niemand mehr an den Hosen vorbei. Mittlerweile haben sie 14 Studio-Alben, unzählige Kompilationen und Live-Alben veröffentlicht. 2019 kam dann mit „Alles ohne Strom“ auch das erste Akustik Album.

Wir haben mit Bassist und Gründungsmitglied Andi drüber gesprochen, ob Freundschaft eine gute Grundlage für eine Band ist, warum Punk hilft als junge Band durchzustarten und ob man als so beschäftigte Band wie Die Toten Hosen noch schafft neue Musik und Band zu entdecken.

Hält die Band so lange, weil ihr vorher befreundet wart?

00:00

Campino und Du kanntet euch ja schon aus der Schule?

00:00

Wie sahen die Anfänge der Band aus?

00:00

Hörst Du denn selbst noch neue Bands an?

00:00

Gibt es Bands für die du gern noch Mal als Roadie arbeiten würdest?

00:00