Stream

BOBs Queen Stream

Das Jahr 1971 war die Geburtsstunde einer Band, die die Musik revolutionieren sollte.

Nachdem Brian May und Roger Taylor drei Jahre zuvor die Band Smile gegründet hatten, trafen sie auf den aus Sansibar stammenden Farrokh Bulsara, der sich von nun an Freddie Mercury nannte und als Sänger und Frontmann fungierte. Als der damalige Smile-Bassist die Band 1969 verlässt, tun sich die restlichen drei Mitglieder zu der Band QUEEN zusammen. 1971 stößt endlich John Deacon als Bassist hinzu und komplettiert das Line-Up von Queen, welches für 20 Jahre unverändert bleiben wird.

Freddie Mercury mit Love Kills

Queen

Queen

Non Stop die größten Queen-Hits!


Es läuft:
Freddie Mercury mit Love Kills

Mit ihrer Mischung aus Rock, Pop, Hard Rock, Glam Rock, Progressive Rock und Operettenelementen, schafften Queen einen einzigartigen und bis dato unbekannten Sound. Beim Schreiben der Queen-Hits waren stets alle vier Mitglieder beteiligt. So stammt der Jahrhunderttitel „Bohemian Rhapsody“ aus Freddie Mercurys Feder, „Radio Gaga“ aus Roger Taylors, „We Will Rock You“ von Brian May und „Another One Bites The Dust“ von John Deacon. 

Im Laufe der Zeit verkauften Queen 320 Millionen Tonträger und veröffentlichten 14 Studioalben.
Ihr Auftritt bei dem Benefizkonzert LIVE AID am 13. Juli 1985 im Londoner Wembley Stadion, ging als bestes Konzert in die Geschichte der Rockmusik - Queen begeisterten vor 72.000 Fans und stellten alle anderen Bands und Auftritte in den Schatten.
Freddie Mercury gilt bis heute als einer der charismatischsten Frontmänner und talentiertesten Sänger des Musikbusiness.

 

Besetzung 1971 – 1991

Gesang, Klavier: Freddie Mercury

Gitarre: Brian May

E-Bass: John Deacon

Schlagzeug: Roger Taylor

Über 30 Streams

Rock in all seinen Facetten und für jeden Geschmack

Note
Avesun/GettyImages
Note
Note
Avesun/GettyImages
Note