Avatar Bandfoto 2023
George Cappellini
Avatar Bandfoto 2023
Avatar Bandfoto 2023
George Cappellini
Avatar Bandfoto 2023
-
RADIO BOB! präsentiert
Tour

Avatar

20:00 - 23:00 Uhr
ab 42,85 €
, deutschlandweit
deutschlandweit
deutschlandweit

Der beste Metal-Zirkus aller Zeiten ist wieder auf Reisen! Also: Schließt Euch an und bewegt Eure Füße bei einem Auftritt von Avatar! Support: Æther Realm

Der große Avatar Metal-Zirkus zieht wieder durch Deutschland und wir präsentieren Euch alle Konzerte!

John Alfredsson und Johannes Eckerström kennen sich schon seit Kindertagen und starten die Band als sie gerade erst fünfzehn beziehungsweise vierzehn Jahre alt sind. Nur wenig älter sind dann Jonas „Kungen“ Jarlsby, Hendrik Sandelin und Simon Andersson, als sie hinzustoßen. Der erste Name Lost Soul wird relativ bald in Avatar umgeändert. Ein Avatar beschreibt die Erscheinung eines göttlichen Wesens in Form einer Person und genau so fühlen sich die Bandmitglieder. Es ist von Beginn an eine verschworene Gemeinschaft, das ändert sich auch nicht, als Simon im Jahr 2012 durch Tim Öhrström abgelöst wird.
Anfangs covern sie noch Größen wie Cannibal Corpse, In Flames oder Iron Maiden, aber bald beginnen sie auch eigene Songs zu schreiben. So nehmen Avatar knapp zwei Jahre nach Bandgründung die erste Demo „Personal Observations“ auf. Der erste Versuch ist aber ein Schuss in den Ofen, sodass die fünf alles noch einmal einspielen. Kurz darauf geben sie auch ihre ersten Konzerte. Sehr schnell machen sich Avatar einen Namen, der die Gruppe bald schon über ihre Heimatstadt Göteborg hinaus bekannt macht.
Als sie gerade alle volljährig geworden sind, wagen sie dann einen großen Schritt und finanzieren ihr Debüt „Thougths Of No Tomorrow“ (2006) kurzerhand selbst und gehen damit auf ihre erste Europatour. Das ist von Anfang an einer ihrer liebsten Aktivitäten: Mit ihrem großen Metal-Zirkus durch die Lande ziehen und Metal so ausleben, wie es sein sollte. Diese Musik ist nicht zum Rumsitzen, Metal ist dafür gedacht, dass sich der ganze Körper bewegt. Ihr Motto: Warum sollte man Schlagzeug und Bass genießen und nicht das Bedürfnis verspüren, mindestens die Füße zu bewegen?
Mittlerweile erforschen sie seit 20 Jahren mit großem Erfolg die dunklen Seiten des Alternative- und Melodic Death Metal und seit Frühjahr 2023 ist ihr neuntes Werk „Dance Devil Dance“ am Start. Alfredsson, Eckerström und Co. haben damit einen Sound eingefangen, mit dem sie ihren vielschichtigen Metalsound wieder einmal weiterentwickelt haben. Im Gegensatz zum Vorgänger „Hunter Gatherer“ (2020), das in der Diskographie den düstersten Sound aller Platten hat, hört man auf „Dance Devil Dance“ sogar etwas mehr zugängliche Hardrock-Elemente. Nichtsdestotrotz reflektieren Avatar auf ihrer neuen Platte den ganzen Wahnsinn der Welt, feiern die Hässlichkeit und live bieten sie eine Freakshow, die alles Schöne herausfordern wird. Sobald ein Konzert beginnt, werden alle Beteiligten Spielzeuge des Teufels.

Ihr merkt schon: Auftritte von Avatar sind immer ein Erlebnis! Wer auch ein Teil davon sein, zusammen mit den Schweden und dem Teufel tanzen will, der kann sich hier direkt Karten besorgen. Auf in den Zirkus!

P.S.: Ein paar Monate vor den Auftritten wurde nun auch bestätigt, wer denn Avatar supporten wird: Es sind Æther Realm aus den Vereinigten Staaten, die ihren ganz eigenen Mix aus Melodic-Death-Metal und Folk-Metal mitbringen und mit der Single  „Should I“ erst vor ein paar Monaten wieder neue Musik veröffentlicht haben.

Avatar - Smells Like A Freakshow (Live at Wacken)
Avatar - Smells Like A Freakshow (Live at Wacken)

Alle präsentierten Termine:

  • 26.01.2024 | Köln, Live Music Hall
  • 01.03.2024 | Hannover, Capitol
  • 02.03.2024 | Frankfurt, Batschkapp
  • 03.03.2024 | Stuttgart, Longhorn
  • 08.03.2024 | Nürnberg, Löwensaal

Weitere Konzerte:

Emil Bulls Bandfoto 2024
Janis Hinz
Emil Bulls Bandfoto 2024
AC/DC Pressefoto 2024
Christie Goodwin
AC/DC Pressefoto 2024
RADIO BOB! präsentiert
Tour

AC/DC

18:00 - 22:30 Uhr
deutschlandweit
Sommer Am Kiez 2024
Sommer Am Kiez 2024
Korn mit Lost In The Grandeur

Harte Saite

Harte Saite

Auch wir halten die Heavy Metal-Fahne hoch, zum Beispiel hier in BOBs Harte Saite-Stream!


Es läuft:
Korn mit Lost In The Grandeur