Rock am Ring 2024 Design
Rock am Ring 2024 Design
Rock am Ring 2024 Design
Rock am Ring 2024 Design
-
Festival
RADIO BOB! präsentiert

Rock am Ring

15:00 - 23:59 Uhr
ab 201,50 (exklusive Camping)
53520, Nürburg
Nürburgring
Otto-Flimm-Straße

RADIO BOB! X ROCK AM RING: Ab 2024 sind wir exklusiver Radiopartner des legendären Festivals und wir versprechen: In der Eifel wird wieder gerockt!

In diesem Jahr kommt zusammen, was zusammengehört: Wir präsentieren Euch erstmals Deutschlands größtes Rock-Festival und sind exklusiver Radiopartner des legendären Open Airs am Nürburgring.

Erste Pläne für Rock am Ring gibt es schon Anfang der 80er, aber es müssen noch ein paar Hürden überwunden werden. Der Startschuss für eines der Traditionsfestivals fällt dann im Jahr 1985 und soll eigentlich eine einmalige Sache sein. Schon beim allerersten Mal pilgern aber 75.000 Zuschauer an die berühmte Rennstrecke in der Eifel und genießen Konzerte von U2, Foreigner, Joe Cocker und anderen tollen Acts. So entscheiden sich die Verantwortlichen um und wollen es ab jetzt jährlich stattfinden lassen.
Von Beginn an kann man sowohl die Größen der Szene nach Deutschland locken und so spielt zum Beispiel 1987 schon ein gewisser David Bowie mit einer riesigen Show am Ring. Aber auch der Nachwuchs liegt einem am Herzen und man bietet ihm eine Bühne: Im Jahr 1999 wird zum Beispiel das Talentforum eingeführt, bei dem sich die Bands von Morgen beweisen können.
In über dreieinhalb Jahrzehnten wurde bisher noch jedes Hindernis gemeistert, sei es durch ein waches Auge und flinkes Reagieren auf die Bedürfnisse der Rockfans oder gar durch einen zweitweisen Umzug auf ein anderes Festivalgelände (wobei man seit 2017 wieder dem Namen gerecht wird und jedes Jahr wieder über 85.000 Zuschauer an den Nürburgring lotst). Auch Corona hat man überstanden und knackte bei der ersten Veranstaltung nach der erzwungenen Pause sogar die Marke von 90.000 Zuschauern.
Ein Grund dafür, dass Rock am Ring so ein Zuschauermagnet ist, ist das riesige und vielfältige Line-Up, bei dem jeder auf seine Kosten kommt. Von absoluten Topstars bis zum Indie-Geheimtipp, von Deutschland bis Australien, von meistens laut bis auch mal leise, hier findet jeder etwas für seine Ohren.

Im Jahr 2024 wird auf jeden Fall ein Fest für alle Rock- und Metalfans. Anfang November wurde das komplette Line-Up in nur einer einzigen Bandwelle rausgehauen und wartet mit viel Gitarren-Power und vielen exklusiven Festivalshows auf, die man so bei keiner anderen Veranstaltung hierzulande zu Gesicht bekommt. Green Day sind zum Beispiel nur beim Rock am Ring und Rock im Park zu sehen, wenn sie mit Euch ihre Jubiläumsalben „Dookie“ und „American Idiot“ abfeiern werden. Auch Die Ärzte sind nur ein einziges Mal bei einem Heimspiel in Berlin live zu erleben, ansonsten hört man die beste Band der Welt ebenso wie Måneskin nur am Ring und im Park. Die weiteren Headliner sind Avenged Sevenfold, Queens Of The Stone Age, Parkway Drive und die Broilers. Letztere zelebrieren dann gleich ihr 30-jähriges Bandjubiläum. Weitere Superstars, die mit ihren Projekten vorbeikommen: Corey Taylor (Solo), Michael Poulsen (Asinhell), Hollywood-Größe Keanu Reeves (Dogstar), Chino Moreno (††† [Crosses]). Nachzügler gibt es dann sogar doch noch im Dezember und auch nochmal im Februar! Die Veranstalter hatten als kleines Vorweihnachtsgeschenk noch die kalifornischen Alt-Punker von den Descendents aus dem Hut gezaubert und da Mudvayne leider in diesem Jahr überhaupt nicht nach Europa kommen können wurde auch hier nochmal nachgelegt. Sogar doppelt! Slayer-Legende Kerry King kommt mit seinem neuen Solo-Projekt zum Ring und in den Park, die H-Blockx wollen mit Euch das 30-jährige Jubiläum ihres Debüt-Albums feiern!
Das Line-Up ist wie immer so riesig, dass an dieser Stelle gar nicht alles aufgezählt werden kann, weiter unten haben wir aber eine saubere und übersichtliche Liste für Euch!

Auch wenn es noch ein bisschen hin ist: Man sollte sich schon jetzt eine Karte holen! Better save than sorry, denn die nächste Preisstufe ist bald schon ausverkauft und irgendwann ist es wahrscheinlich wieder ausverkauft. Wir versprechen jetzt schon, dass es sich lohnen wird und zählen die Tage runter! Noch eine letzte gute Nachricht zum Schluss: Die Camping-Kapazitäten wurden im vergleich zum letzten Jahr ausgebaut, also schaut mal auf einen Lageplan, wo und wie Ihr am besten stehen wollt! Tickets bekommt Ihr über diesen Link.

Rock am Ring 2023 - The Aftermovie
Rock am Ring 2023 - The Aftermovie

Line-Up:

  • 311
  • Against the Current
  • Antilopen Gang
  • Asinhell
  • Atreyu
  • Avenged Sevenfold
  • Babymetal
  • Bad Omens
  • Beartooth
  • Betontod
  • Billy Talent
  • Biohazard
  • Blackout Problems
  • Body Count Ft. Ice-T
  • Broilers
  • Cemetary Sun
  • Corey Taylor
  • Counterparts
  • ††† (Crosses)
  • Descendents
  • Die Ärzte
  • Dogstar
  • Donots
  • Dropkick Murphys
  • Electric Callboy
  • Enter Shikari
  • Fear Factory
  • Fit For A King
  • Green Day
  • Guano Apes
  • H-Blockx
  • Hanabie
  • Hatebreed
  • Heriot
  • James And The Cold Gun
  • Jazmin Bean
  • Kerry King
  • Kraftklub
  • Kreator
  • Kvelertak
  • Landmvrks
  • L.S. Dunes
  • Machine Head
  • Madsen
  • Malevolence
  • Måneskin
  • Neck Deep
  • Of Mice & Men
  • Parkway Drive
  • Pendulum
  • Pennywise
  • Pinkshift
  • Polyphia
  • Queens Of The Stone Age
  • Querbeat (nur bei Rock am Ring)
  • Royal Blood
  • Royal Republic
  • Scene Queen
  • Schimmerling
  • Skindred
  • Sondaschule
  • Team Scheisse
  • The Interrupters
  • The Last Internationale
  • The Scratch
  • Thy Art Is Murder
  • Trettmann
  • Underoath
  • Wanda
  • WARGASM
  • While She Sleeps

Weitere Konzerte:

Emil Bulls Bandfoto 2024
Janis Hinz
Emil Bulls Bandfoto 2024
Avatar Bandfoto 2023
George Cappellini
Avatar Bandfoto 2023
Electric Callboy Bandfoto 2023
Electric Callboy
Electric Callboy Bandfoto 2023
Placebo mit Beautiful James

Rock Hits

Rock Hits

Ähnlich wie das Rock am Ring-Festival ist auch dieser Stream immer am Puls der Zeit. Hier hört Ihr, wer aktuell die Rockwelt aufmischt!


Es läuft:
Placebo mit Beautiful James