JUBILÄUM

Fakten über "Violator" von Depeche Mode, die Ihr nicht kennt

"Violator" (deutsch: Eindringling) nannte die britische Synthie-Pop-Band Depeche Mode ihr siebtes und bis heute erfolgreichstes Studioalbum. Das Album erschien im März 1990 und enthält lediglich neun Tracks. Die Spielzeit umfasst ca. 46 Minuten. Auf "Violator" befinden sich die Depeche Mode-Welthits "Personal Jesus" und "Enjoy the Silence".

Harte Fakten:

"Violator"

Veröffentlichung: 19. März 1990

Genre: Synthie Pop

Besetzung:

  • Gesang: Dave Gahan
  • Keyboard, Gitarre, Gesang, Bass: Martin L. Gore
  • Keyboard, Schlagzeug: Alan Wilder
  • Keyboard: Andrew Fletcher

Angeberwissen:

  • "Violator" konnte sich mehrere Monate in Deutschland, der Schweiz und Großbritannien auf Platz 2 halten; in den USA blieb es 74 Wochen auf Platz 7.

  • Das Album war das erste Album von Depeche Mode, das sich in den Top Ten der Billboard-Charts platzieren konnte.
     
  • Mit der Veröffentlichung des Albums stieg die Beliebtheit der Band so rapide an, dass eine Signierstunde in Los Angeles fast in einem Desaster endete. Die Veranstalter gingen von nur einigen 1000 Fans bei der Signierstunde aus, erschienen sind allerdings rund 17.000 Fans. Das führte zu Sicherheitsproblemen und die Band musste sich vorzeitig zurückziehen. Das vorzeitige Beenden der Veranstaltung endete fast in einem Aufruhr.
  • Das Album enthält zwei versteckte Interludes: Nach "Enjoy the Silence" folgt "Interlude#2 - Crucified" und nach "Blue Dress" der Hidden Track "Interlude#3". Bei "Interlude#2 - Crucified" hört man Andy Fletcher mit stark verzerrter Stimme das Wort "Crucified" sagen.
     
  • Zwei Lieder auf dem Album wurden nicht wie üblich von Dave Gahan gesungen. Bei "Sweetest Perfection" und "Blue Dress" übernahm Gitarrist Martin Gore den Gesangspart.
  • Der fünfte Song auf dem Album "Waiting for the Night" sollte eigentlich "Waiting for the Night To Fall" heißen. Durch einen Druckfehler auf dem Cover wurde der Songtitel verkürzt.
     
  • "Violator" ist das erste Depeche Mode-Album, auf dem unverfremdete akustische Gitarren zu hören sind. Durch das markante Gitarrenspiel sind vor allem "Personal Jesus" und "Enjoy the Silence" geprägt. 
  • Es existieren mehrere Coverversionen von "Personal Jesus": Zu den bekanntesten gehören die Versionen von Johnny Cash, Marilyn Manson, Def Leppard, Placebo und Nina Hagen.
     
  • Das Musikmagazin Rolling Stone führt "Violator" auf Platz 342 seiner Liste der 500 besten Musikalben aller Zeiten.