Guns N´Roses - Paradise City

In fast jedem Rockband-Song-Repertoire taucht auch ein Song über die Heimat auf.

Guns N´Roses - Paradise City

Song über die Heimat

Interpret: Guns N´Roses
Titel: Paradise City
Jahr: 1987

In fast jedem Rockband-Song-Repertoire taucht auch ein Song über die Heimat auf. Im Fall von Guns N’Roses geht’s um Los Angeles – auch genannt „Paradise City“ Axl Rose und seine Jungs zeigen im Song beide Seiten der Stadt auf – die Guten, aber auch die Schlechten.

Textpassage
Ich bin ein einfacher Junge, der auf der Straße lebt
Ich bin ein schwerer Fall, den man kaum toppen kann
ich bin dein Nächstenliebefall
Also kauf mir was zu essen
Ich bezahl dich ein anderes Mal
setz mich ganz unten auf die Liste

Die Idee zum Song kam Guns N’Roses auf dem Heimweg von einem Konzert.
Die Band saß zusammen in einem Van, trank Bier und spielte ein bisschen auf den Akustikgitarren rum.
Da kam Gitarrist Slash die Idee zum Riff von „Paradise City“.
Die übrigen Bandmitglieder stiegen nach und nach ein und Axl Rose sang einfach ein bisschen dazu.
Die Zeile: “Where the grass is green and the girls are pretty” fand Slash eigentlich zu langweilig und schlug als Alternative „”Where the girls are fat and they’ve got big titties!” (Wo die Frauen dick sind und große Titten haben)“ vor
Er wurde überstimmt und so entstand der allseits bekannte Refrain:

Textpassage
Bring mich runter nach Paradise City
Wo das Gras grün und die Mädchen schön sind
Bring mich nach Hause
Oh, würdest du mich bitte nach Hause bringen

“Paradise City” wurde als vierte Single aus Guns N’Roses Debutalbum ausgekoppelt und gehört bis heute zu den Klassikern der Band.