Textkunde

Led Zeppelin mit "Stairway to Heaven"

ein Rocksong so legendär wie die Rockmusik selbst

Interpret: Led Zeppelin

Titel: "Stairway to Heaven"

Erscheinungsjahr: 1971

Album: Untitled (offiziell), Led Zeppelin IV, Zoso, Symbols

Am 08. November 1971 erschien das legendäre, unbetitelte vierte Album von Led Zeppelin. Bekannt ist es unter dem Namen „Led Zepelin IV“, doch auch "Zoso" und "Symbols" sind gängige Namen. Auf diesem Album befindet sich der wohl bekannteste Zeppelin-Titel: „Stairway To Heaven“.
Bis heute ranken sich Gerüchte um den rätselhaften Text: Was hat es auf sich mit jener „Treppe zum Himmel“? Beschreiben die Autoren Robert Plant und Jimmy Page einen erlebten LSD-Trip? Ist es die Erfahrung eines Traumes, den einer der beiden Musiker hatte? 

Led Zeppelin-Sänger und Texter des "besten Rocksongs aller Zeiten" Robert Plant verbrachte die 1970er damit zu erklären, wovon der Text genau handelt – doch das weiß er selbst nicht so genau. Er ist sich jedoch sicher, dass der abstrakte Text für den Erfolg des Titels verantwortlich ist. So sagte er einst: "Je nachdem welchen Tag ich erlebe, interpretiere ich den Text auf verschiedene Art und Weise – und ich habe den Text selbst geschrieben." 

Sicher ist, dass es zumindest am Anfang von "Stairway to Heaven" um eine Frau geht, die denkt sie könne sich mit ihrem angehäuften Geld sogar den Weg in den Himmel erkaufen. Auf die harte Tour muss die Frau herausfinden, dass man sich keine "Treppe in den Himmel" erwerben kann – schon gar nicht, wenn man nur nimmt und nie gibt. 
 

Textzeile:

There's a lady who's sure

All that glitters is gold

And she's buying a stairway to heaven

When she gets there she knows

If the stores are all closed

With a word she can get what she came for

Oh oh oh oh and she's buying a stairway to heaven

Manche entnehmen dem Song noch eine ganz andere Botschaft.
Der Legende nach soll Plant "Stairway to Heaven" in einem Augenblick der Inspiration geschrieben haben. Jedoch soll nicht er, sonder "etwas Anderes" den Stift geführt haben. Viele Fans glaubten darauf hin, dass Satan im wahrsten Sinne des Wortes seine Finger mit im Spiel hatte. Led Zeppelin waren zu dieser Zeit dafür berüchtigt, ihre Seelen an den Teufel verkauft zu haben. 
Rückwärts abgespielt, Backmasking-Methode, entnimmt man dem Gesang von Robert Plant angeblich eine satanische Botschaft. Man höre die Worte „Sweet Satan“, manchmal sogar "süßer Satan sei mein Weg", und die biblische Zahl „666“
 

Textzeile:

There's a feeling I get

When I look to the west

And my spirit is crying for leaving

In my thoughts I have seen

Rings of smoke through the trees

And the voices of those who standing looking

Ooh, it makes me wonder

Ooh, it really makes me wonder

Ob gewollt oder ungewollt: So entstehen Legenden.
Led Zeppelin IV ist das drittmeistverkaufte Album der Musikgeschichte und verkaufte sich alleine in den USA 23 Millionen mal. 
"Stairway to Heaven" ist übrigens nie als Single erschienen und ist trotzdem noch 46 Jahre nach Veröffentlichung einer der beliebteste Rocksong aller Zeiten. 

 

 mit

Classic Rock

Classic Rock

Jetzt einschalten!


Es läuft:
mit