LISTE

Fakten über Bon Scott, die Ihr noch nicht kanntet!

Bon Scott und Angus Young
Bon Scott und Angus Young

9. Juli 1946 in Forfar, Schottland - 19. Februar 1980 in London, England

Der Frontmann und Songwriter von AC/DC war bekannt für seine ausgelassene und liebenswürdige Art. Gitarrist Malcom Young sagte einmal über Bon: „Es lag an seiner Art, er hat uns geholfen, ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl zu entwickeln, uns als Einheit zu empfinden. Es steckte schon alles in uns, aber erst Bon kitzelte es aus uns raus.
Doch genauso bekannt war er für seine wilden Drogen-, Alkohol- und Partyexzesse, die ihn bereits lange vor dem tragischen Abend im Februar 1980 an den Rand des Todes trieben. 

  • Bon Scotts bürgerlicher Name ist Ronald Belford Scott. "Bon" ist eine Anspielung auf den Ausdruck "Bonnie Scotland", der so viel wie "schönes, prächtiges Schottland" bedeutet. Schottland ist das Geburtsland des AC/DC-Sängers.
     
  • Bevor Bon Scott zu AC/DC stieß, war er Mitglied der Band The Valentines, einer Pop-Gruppe, deren Zielpublikum Teenager-Mädchen waren. Die Band-Outfits bestanden aus farbenfrohen Anzügen. Um das Image des Teenager-Schwarms zu wahren, musste Scott seine Tattoos mit dicken Schichten von Make-up abdecken.
     
  • Bon Scott wollte eigentlich als Drummer bei AC/DC einsteigen.
     
  • Bei Bon Scott und den Young-Brüdern war es keine Liebe auf den ersten Blick: Als der ursprüngliche AC/DC-Sänger Dave Evans 1974 aus der Band schied, war es der Musikmanager Vince Lovegrove, der Angus und Malcolm Young Bon Scott als neuen Sänger der Band vorschlug. Als beide Parteien zum ersten Mal aufeinander trafen, war Scott zwar beeindruckt von der Band, hielt die Band aber für zu jung und zu unerfahren. AC/DC hielten Bon Scott hingegen für zu alt. Doch zum Glück trafen sie sich erneut, diesmal zu einer gemeinsamen Jam-Session, bei der alle begeistert waren, als sie Bon Scott singen hörten.
     
  • Doch es gibt noch eine weitere Theorie zu Scotts Einstieg bei AC/DC: Bon Scott soll im August 1974 ein Konzert von AC/DC besucht haben, bei dem der ehemalige Frontmann Dave Evans durch Abwesenheit glänzte. Also stieg Bon, von seinen Kumpels dazu überredet, kurzerhand aus dem Publikum auf die Bühne und stieg ein. Das behauptet zumindest Ex-Frau Irene Thornton. 
     
  • Als Angus und Malcolm Young ihrem älteren Bruder George davon erzählten, dass sie mit Bon Scott ihren neuen Frontmann gefunden hatten, war George davon überzeugt, dass seine kleinen Brüder nun ihren Verstand verloren hatten: "Bon hatte einen Ohrring, an dem ein Haigebiss hing, hatte einige Zähne bei Kneipenschlägereien verloren, war von oben bis unten tätowiert und sah aus, als hätte er schon so einiges erlebt."
    Doch George war auch schnell bewusst, dass Bon Scott der Richtige war – AC/DC seien mit ihm endlich eine Rock 'n' Roll-Band. 
     
  • Es gibt Zufälle in Bon Scotts Leben, die nahelegen, dass es Schicksal war, dass er Mitglied bei AC/DC wurde: Bon Scott lebte im schottischen Kirriemuir, bevor er nach Melbourne zog. Kirriemuir befindet sich im County Angus. Scotts Mutter trug den Mädchennamen Mitchell – so lautet Malcolm Youngs zweiter Vorname.
ACDC Baby please don't go
ACDC Baby please don't go
  • Bon Scott performte einmal als Frau verkleidet, also in Drag. Als AC/DC 1975 in der australischen Chart-Show "Countdown" zu Gast waren und den Song "Baby Please Don't Go" spielten, trat er in einer Mädchen-Schul-Uniform auf. Zum Outfit gehörten neben dem sehr kurzen Rock, eine blonde Perücke mit Zöpfen, Ohrringe, blauer Lidschatten und Rouge auf den Wangen.
  • Bon Scott ist bekannt für seine einzigartig raue Stimme. Um diese auch beizubehalten, führte er ein ungewöhnliches Morgenritual durch: Er gurgelte jeden Morgen mit Rotwein und Honig.
     
  • Bon Scott war bekannt für seine Alkohol- und Drogenexzesse. Das ging so weit, dass er bei AC/DC fast rausgeschmissen wurde. Eine Heroin-Überdosis im Jahr 1975 führte fast zum Bruch zwischen seiner Band und ihm.
     
  • Die letzte bekannte Aufnahme des Sängers stammt aus einer kleinen Jam-Session am 13. Februar 1980 im Londoner Sound Scorpio Studio mit seinen französischen Kumpels von Trust. Trust nahmen gerade ihr zweites Album "Répression" auf und Scott half ihnen bei den englischsprachigen Versionen ihrer Songs. Sechs Tage später verstarb er.
     
  • Bon Scotts Todesursache wurde offiziell als Unfall mit "Alkoholvergiftung" angegeben. Es gibt aber auch Spekulationen, der Sänger sei an seinem eigenen Erbrochenen erstickt oder erfroren, also an den Folgen starken Alkoholkonsums.
    Der Autor Jesse Fink behauptet in seinem 2017 erschienenen Buch "Bon: The Last Highway", dass das Erbrechen Scotts durch eine Überdosis Heroin herbeigeführt worden sei.

     
  • Bon Scott überlebte 1974 einen schweren Motorradunfall, nachdem er sich nach einem Streit mit seiner Frau betrunken auf seine Triumph setzte, um seinen damaligen Bandkollegen der Mount Lofty Rangers für den geplanten Auftritt an diesem Abend abzusagen.
    Ein Jahr später stand er schon wieder auf der großen Bühne, litt allerdings unter chronischen Schmerzen und betäubte sich regelmäßig mit Alkohol und härteren Drogen.
     
  • Seine Anstellung bei den Mount Lofty Rangers dauerte genau 4 Monate und 12 Auftritte lang. 
     
  • Als Bon Scott bei AC/DC einstieg, ließ er sich von seiner Frau Irene scheiden. Er sagte: „Die Band gefiel mir besser als die Lady, daher schloss ich mich den Jungs an und ließ sie sitzen.“ Doch so cool und abgeklärt war er dann doch nicht. Er widmende seiner Ex-Frau unter anderem seinen ersten AC/DC-Song "She Got Balls" und den Song "Little Lover"
     
  • "Ein Popstar, eine Brünette und ein Bett. Da stand plötzlich Papa vor der Tür!" – so lautet die Schlagzeile eines australischen Boulevardblattes. Bon erzählte einem Reporter, dass er die Nacht mit einem jungen Groupie verbracht hatte und ihr Vater die beiden erwischte. Der Vater prügelte so hart auf Bon ein, dass dieser seine eingesetzte Gaumenplatte, die er seit dem Motorradunfall trug, für schlappe 500 Dollar reparieren lassen musste. Das waren zwei ganze Monatslöhne!
AC/DC mit Emission Control

AC/DC

AC/DC

feinster Hardrock aus Australien!


Es läuft:
AC/DC mit Emission Control